HAUS DER ZUKUNFT

AktuellesOffice gardening - Gemüse säen - Teamgeist ernten - im HAUS DER ZUKUNFT

27.07.2018

Dank der Ackerdemia e.V. hat unser Hinterhof nun einen fruchtbaren Acker. Ein KickOff Meeting begeisterte die Akteure im Haus von der Idee der Ackerpause für Unternehmen. Sofort meldeten sich freiwillige Gärtnerinnen.
Nun ist die Mittagspause bunt und frisch. Die Früchte der Arbeit kommen vom Acker in den Mund. Wir ernten Radieschen, Kohlrabi, Spitzkohl, Tomaten, Gurken, Zuchini, Mais, Pflücksalat, Fenchel und Mangold direkt im Hinterhof.

Die Urbarmachung: Harte Arbeit war nötig um Steine, Glas und Metall aus der Fläche auszugraben. Pflügen per Hand bedeutet einen Spaten tief Grassoden ausheben, einen weiteren Spaten tief Erdreich ausheben. Den Grassoden mit dem Gras nach unten in die zwei Spaten tief ausgehobene Fläche bringen. Ein weiterer Spaten Mix zwischen alter Erde und Muttererde zur Veredelung der Bodenqualität. Hochbeete - vom Eigentümer Dr. Georg Winter gesponsert und von der Ackerdemia e.V. gebaut und gefüllt - erweiterten die Anbaufläche. Dank der Ackerdemia e.V. entstand ein fruchtbarer Acker.
Das Pflanzfest organisierten die Mitarbeiterinnen der Ackerdemia e.V.: Maike Siedentopf, Silva Schäfer, Katinka Mustelin. Neben Schaufeln, Spaten, Gießkannen standen jungen Pflanzen bereit. Etwa 10 Frauen aus dem HAUS DER ZUKUNFT waren bereit zum Ackern. Sie lauschten den fachkundigen Erläuterungen des Teams um Maike Siedentopf und Silva Schäfer einerseits über die Vorlieben der Nutzpflanzen und andererseits über die der Wildkräuter und Schädlinge. Das von der Ackerdemia e.V. selbst zubereitete Buffet mit Minz-Cocktail, selbstgemachten Salaten und Torten förderte das gesellige Miteinander.

Gärtnern statt Kickern. Die Ackerdemia e.V. hat bewiesen: Digital detox ist Dünger für die Kreativität. Der Acker fördert das fröhliche Miteinander im HAUS DER ZUKUNFT. Weg vom Bildschirm, vorbei an der Kaffeeküche und ab ins Beet - der Acker und der schöne Sommer lockten viele Akteure raus auf den Innenhof. Das Wachsen und Gedeihen der Feldfrüchte, die Beobachtung von Kohlweißlingen und Ihrer Eiablage auf den Kohlrabiblättern, die Prüfung der Feuchtigkeit im Boden und die Erntefreuden sind immer einen Schnack wert. Die Brote, Salate oder Getränke für die Mittagspause wurden bunt und frisch durch die Feldfrüchte und die Kräuter. Die AckerPausen sind ein Gewinn für das Miteinander und die Kreativität im HAUS DER ZUKUNFT.

DANKE liebe Ackerdemia! Eure Idee hat Zukunft! www.ackerpause.de

04.10.2018

Veranstaltungsreihe RessVa zur Steigerung der Ressourceneffizienz in KMU führt B.A.U.M. e.V. mit Förderung des Umweltbundesamts durch.

25.09.2018
Zum 25. Mal wird der B.A.U.M.-Umweltpreis im Rahmen der B.A.U.M.-Jahrestagung am 25./26. September in Darmstadt verliehen.
14.09.2018
HEALTHY PRINTING SYMPOSIUM
11.09.2018
Praxistag KWK in der Wohnungswirtschaft - Grundlagen und praxisorientierte Lösungen
27.07.2018
Dank der Ackerdemia e.V. hat unser Hinterhof nun einen fruchtbaren Acker. Ein KickOff Meeting begeisterte die Akteure im Haus von der Idee der Ackerpause für Unternehmen. Sofort meldeten sich freiwillige Gärtnerinnen.
28.04.2018

Nachruf: Das HAUS DER ZUKUNFT verliert mit dem Tod von Herrn Johannes Freudewald am 28. April 2018 einen ebenso liebenswürdigen, freundlichen Menschen wie hervorragenden Verantwortlichen für die Öffentlichkeitsarbeit.

Johannes Freudewald
19.04.2018

Nachruf: Das HAUS DER ZUKUNFT nimmt Abschied von dem deutschen Physiker und Naturphilosophen Klaus Michael Meyer-Abich.

15 Jahre Myrtel
16.02.2018

Jubiläum: Myrtel Verlag feiert 2018 sein 15. Jubiläum - Lehrer entwickeln fü Kinder -

15 Jahre Myrtel
14.02.2018

BIOFACH 2018 – Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel in Nürnberg gestartet

07.02.2018

Nachhaltigkeit: Am 27.2.18 findet ein Unternehmertreff zum Thema "Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDG) in und mit der Wirtschaft" in Hamburg statt